S t a r t s e i t e
Termine und Orte 2017
Arbeitsrecht-Seminare
PersVG-Seminare (bzw. PVG)
BetrVG-Seminare
Arbeitswelt-Seminare
Alkoholprobleme am Arbeitsplatz
Burnout - Konflikte/Belastungen am Arbeitsplatz
Mediative Konfliktlösung (Betriebsrat / Personalrat)
Mikropolitik, Intrigen, Machiavellismus
Rhetorik-Seminare
Sozialrechtliche Ansprüche (Gesundheit)
Workshops für PR und BR
AGG-Seminare
Mobbing-Seminare
Rhetorik-Seminare
TVÖD-Seminare
Sozialrecht und Rente
Die Dozenten
Seminarthema-Anfrage
Inhouse-Seminar-Anfrage
Unsere Philosophie
Wer sind wir ?
A n m e l d u n g
Seminar-Buchungsnummern
Seminargebühren
K o n t a k t
Partner / Links
Verbandszugehörigkeiten
Presse-Echo
Zertifizierung
Datenschutz
A n m e l d u n g
Impressum
__________
     
 


Seminar Arbeitsrecht Mobbing Arbeitswelt Sozialrecht TVÖD PersVG Mediation AGG Burnout Abmahnung Kündigung Arbeitszeugnis Mikropolitik Personalrat Betriebsrat Ausbildung Ausbildungsrecht SeminareSozialrechtliche  Ansprüche  bei  gesundheitlichen  Beeinträchtigungen

Seminar wird angeboten:     Nur als  Inhouse-Seminar .

Sozialrechtliche Ansprüche -im Zusammenhang mit dem Arbeitsverhältnis- haben eine sehr grosse und häufig unterschätzte Bedeutung. Gerade im Fall gesundheitlicher Leistungsminderungen des Arbeitnehmers sind die Zuständigkeiten der verschiedenen Sozialleistungsträger nicht leicht zu überblicken, und die Art und Weise der behördlichen Amtsermittlung stösst immer wieder auf Unverständnis oder Misstrauen der Betroffenen. Rechtsvorschriften werden im Sozialrecht (noch) häufiger als in anderen Rechtsbereichen geändert und Fehlvorstellungen über den Umfang sozialrechtlicher Ansprüche sind weit verbreitet. In diesem Seminar werden (von einem Fachanwalt für Sozialrecht) Grundlagen veranschaulicht, anhand derer Betroffene bzw. Berater/innen in die Lage versetzt werden sollen, zunächst selbst die nächsten Schritte zur Verwirklichung sozialrechtlicher Ansprüche zu gehen.

 

Dauer :     1 Tag   (den zeitlichen Tagesablauf erfahren Sie .... hier)


Kosten :     Zur Inhouse-Seminar-Kostenanfrage gelangen Sie .... hier).


Teilnehmerkreis :

Betroffene/Interessierte Arbeitnehmer, Berater und Mitglieder von Personalvertretungsorganen (Betriebsrat, Personalrat, Schwerbehindertenvertretung u.a.), Personalsachbearbeiter und Personalverantwortliche.

 

D i e    I n h a l t e :

- Die Arbeitsunfähigkeit

     - Feststellung durch den Arzt

     - Die Rolle des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK)

     - Das Verfahren bei Zweifeln hinsichtlich der Arbeitsunfähigkeit

     - Anspruch auf Krankengeld

- Der Arbeitsunfall

     - Voraussetzungen für die Anerkennung

     - Haftungsfragen beim Arbeitsunfall

     - Übernahme von Hilfsmittel- und Heilbehandlungskosten

     - Anspruch auf Verletztengeld

     - Ärztliche Begutachtung bei Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE)

     - Anspruch auf Verletztenrente

- Die Berufskrankheit

     - Voraussetzungen für die Anerkennung

     - Das Beispiel Wirbelsäulenerkrankung

     - Ansprüche nach der Berufskrankheitenverordnung

- Die Anerkennung eines Grades der Behinderung (GdB)

     - Bedeutung der Anhaltspunkte für die ärztliche Gutachtertätigkeit (AnhP)

     - Typische Verfahrensabläufe beim Versorgungsamt

- Der Anspruch auf Gleichstellung mit einem Behinderten

     - Persönliche und betriebliche Anspruchsvoraussetzungen

     - Folgen der Gleichstellung für das Arbeitsverhältnis

- Der Anspruch auf Arbeitsassistenz ggü. dem Integrationsamt

     - Der behindertenbedingt notwendige Hilfebedarf

     - Hinweise zur monatlichen Höhe der Leistungen

- Der Anspruch auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

     - Grundsätzliches zu den behördlichen Zuständigkeiten

     - Der Leistungskatalog (Aus- und Weiterbildungen, Hilfsmittel)

     - Die persönlichen Anspruchsvoraussetzungen

- Die Betreuung durch einen Integrationsfachdienst

     - Arbeits- und berufsbegleitende Betreuungsaufgaben

     - Beauftragung und Verantwortlichkeit

- Der Anspruch auf Leistungen zur medizinischen Rehabilitation

     - Zuständigkeiten von Krankenkasse, Rentenversicherungen u.a.

     - Wunsch und Wahlrechte des Versicherten

     - Ermessensspielräume der Behörden

- Rente wegen teilweiser oder voller Erwerbsunfähigkeit

     - Versicherungsrechtliche und medizinische Voraussetzungen

     - Beispiele aus der (all)täglichen Praxis eines Fachanwalts für Sozialrecht

- Verfahrensrechte und Kosten

     - Typischer Ablauf eines Widerspruchsverfahrens

     - Die Einleitung eines Überprüfungsverfahrens

     - Rechtsanwaltskosten und Rechtschutzversicherung

     - Kosten für ärztliche Gutachten

     - Der Erlass einer einstweiligen Anordnung durch das Sozialgericht

 

Die Methoden :

Vortrag (unter Einbeziehung von Beamer-Präsentationen), Besprechung und Diskussion von Fallbeispielen aus der Praxis, Beantwortung von Einzel- und Zweifelsfragen.

 

Der Dozent :

Dr. Robert W. ,  Rechtsanwalt / Fachanwalt für Sozialrecht